Sylvia Plachy

Unter dem Titel “Waiting” war bis letzte Woche eine Ausstellung im Willy Brandt Haus in Berlin.
Sylvia Plachys Bilder scheinen immer neben, hinter dem Offensichtlichen zu spielen. Ihr Blick ist verträumt poetisch und trotzdem nicht abgewandt von der Welt.

Besonders eindrucksvoll fand ich folgende zwei Bilder:

Erinnert an kalligrafische Zeichen die nicht entschlüsselbar sind. Auch das Format gleicht einer alten Schriftrolle.

“Thumb Sucker” – Daumenlutscher, wie ein Erinnerungsbild aus meiner Kindheit. Bin ich auch mal diesen Weg entlang gegangen? Nein, ich bin in einer anderen Landschaft aufgewachsen.
Mehr unter: www.sylviaplachy.com